ॐ Om Mani Padme Hum ॐ Om Mani Padme Hum ॐ Om Mani Padme Hum ॐ Om Mani Padme Hum ॐ Om Mani Padme Hum ॐ Om Mani Padme Hum ॐ
Warning: array_search() [function.array-search]: Wrong datatype for second argument in /home/www/htdocs/himmel-auf-erden.info/home.php on line 8
Himmel auf Erden -

© Elke Kristes, "Schaafe", Originalbild 80x80cm, Tempera Farbe, evtl. verkäuflich (550,-Euro)
 

..."ICH BIN der Weg" sagte mir Jesus, Lord SANANDA während einer Schamanenreise in meiner Vision vor einigen Jahren. Ich hörte IHN in großem Licht am Ende des Horizonts ganz deutlich mich rufen... während ich selbst Weg war, denn ich lag als Erde und Steine in Mutter Erde ... schaute nur mit dem Kopf heraus aus dem Boden, war ausgebreitet im Weg, den ich wahrnahm - rechts und links befand sich Grün ..Gräser.

Zwischenzeitlich wurde ich mehr und mehr geschubst, dies als seine Worte für mich Jetzt-Zeit zu begreifen, anzuerkennen und auch anzunehmen, dass ich nun der Weg bin. Alle großen Meister versuchten uns immer wieder dazu zu ermutigen, selbst zum Weg zu werden, den Weg zu integrieren, zu leben. Auch Dir wird der Psalm 23 David ("Altes Testament") sicher sehr hilfreich und segenvoll dienen. Es steckt große Macht in diesem Gebet. Übrigens können Sie den Psalm auch unter Ihr Trink- oder Gießwasser stellen, mit kleinen leeren Globuli-Fläschchen (in der Apotheke für wenige Cent erhältlich) lässt prima auch eine Psalm-Flaschenpost für Ihr Wasser zaubern, diese dann einfach in Ihren Wasserkrug oder in den Trinknapf Ihres Tieres oder in die Gießkanne für Ihre Grünen Mitbewohner geben.

Wussten Sie, dass man früher die Schaafe vorausschickte, um einen guten Wohnplatz lokalisieren zu können?... das hängt mit den Erdgitternetzen zusammen. Es gibt förderliche Energieplätze und auch solche, die uns Energie entziehen - uns also die Kraft rauben. Schaafe finden instinktiv die guten Energieplätze.


Psalm 23, ein Psalm David: (Altes Testament)

Der Herr ist mein Hirte,
Mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele,
er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal
fürchte ich kein Unglück,
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch
Im Angesicht meiner Feinde,
Du salbest mein Haupt mit Öl
Und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit
werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause
des Herrn immerdar.

  Impressum - AGBs - Copyright © 2005 bei Elke Kristes. Alle Rechte vorbehalten.